Verlorene Liebe wird wieder belebt – Tim und Eva – Ein schönes neues Sexualleben

http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-beautiful-lovers-park-image18466788Ein äußerst schönes neues Sexualleben

 

Eine Liebe kann man verlieren und mit viel Glück und Hilfe wiederfinden.

 

Wie geht die Liebe im Alltag verloren?

Sie geht jeden Tag ein Quentchen mehr. Es sind die vielen Kleinigkeiten, der tägliche  kleine Ärger über den Partner, der geschluckt wird und sich im Herzen und in der Seele verschanzt und dort mit der Zeit immer größer wird. Bis dieser Berg eines Tages so groß ist, dass der Mensch ihn nicht mehr tragen will, bis der Drang kommt, sich von diesem Berg im Körper zu befreien.

 

Es waren nicht die alltäglichen Kleinigkeiten…

Aber sind es wirklich die vielen Kleinigkeiten? Die berühmte offene und halb
ausgequetschte Zahnpastatube? Die herumliegen Socken und Unterhosen, die am
Anfang der Beziehung noch lächelnd toleriert wurden. Die kleinen Ärgernisse konnten der Mann/die Frau verschmerzen und mit Humor ertragen.

 

Was macht die Liebe lebenswert?

Es sind die wichtigen Dinge, die eine Liebe erst erlebenswert machen. Wie der
Respekt voreinander, die Geborgenheit miteinander, die Gewissheit der
Zuverlässigkeit, die Treue, die Ehrlichkeit, die Bewunderung füreinander. Die
Fürsorge ohne Einengung. Die Beibehaltung der Freiheit der individuellen
Persönlichkeit, die Förderung der Stärken des Anderen und die Akzeptanz seiner
Schwächen ohne Vorwurf.

 

Die Schwingungen geraten aus dem Gleichklang

Bei einem Liebespaar schwingen die Seele, das Herz und der Körper zusammen.
Aber was passiert, wenn diese Schwingungen aus dem Gleichklang kommen?
Die Liebe fängt an zu verkümmern! Beide Partner versuchen immer wieder die
Schwingungs-Harmonie herzustellen und wenn es immer wieder nicht klappt,
resignieren Beide oder nur ein Partner spürt es. Oder ein Partner verdrängt die
Probleme, versucht es zu ignorieren. So ist es uns ergangen!  Tim und Eva, schon sehr lange verheiratet, beide in einem fordernden Job, zwei -inzwischen- erwachsene Kinder.

 

Die Lebenssituation war sehr gut, doch die Liebe schlug in Hass um

Unsere Lebenssituation war sehr gut, ein schönes Haus, jeder ein eigenes Auto,
schöne Reisen mehrmals im Jahr, ein großer Freundeskreis, ein gutes Einkommen
– und trotzdem unglücklich? Das Leben rannte dahin, die Terminvorgaben (auch am Wochenende und im Urlaub) waren groß, die Zeit für uns allein wurde immer weniger und wurde nicht gepflegt. Und es meldete sich immer öfter dieser unangenehme Berg auf dem Herzen, der sich nicht mehr ignorieren ließ. Auch die körperliche Liebe fand seit Jahren nicht mehr statt. Inzwischen gab es getrennte Schlafzimmer und ein wichtiger Teil unserer Beziehung blieb auf der Strecke. Die Situation spitzte sich zu, der tägliche Streit wurde immer mehr und die Liebe schlug zeitweilig in Hass um. Die Beschimpfungen und Schuldzuweisungen waren an der Tagesordnung.

 

Es blieb nur die Trennung

Es musste eine Er-Lösung gefunden werden. Es blieb nur der Weg der Trennung.
Tief im Herzen spürten wir beide, dass es keine gute Lösung war. Aber in dieser Zeit
tat sich kein anderer Weg für uns auf. Wir trennten uns in Freundschaft und pflegten die Distanz zwischen uns. Jeder suchte sich ein anderes Lebensumfeld und versuchte allein zurecht zu kommen. Nach vierzig Ehejahren eine sehr ungewohnte Situation. Aber diese musste jeder für sich meistern.

 

Ein Leben alleine einrichten – doch plötzlich tut es weh im Herzen

Am Anfang gab es viele neue positive Aspekte, plötzlich keine Rücksicht mehr
nehmen zu müssen, Dinge nach nur eigener Ansicht zu entscheiden, die Freizeit
ohne Absprache zu gestalten. Die Monate vergingen und Jeder von uns hat sich sein eigenes Leben eingerichtet. Und eines Tages war es dann da – das Gefühl etwas sehr Wertvolles verloren zu haben! Eine Liebe mit all den positiven Inhalten und Werten. Und plötzlich tat es richtig weh im Herzen. Vorher war da schon der unangenehme Berg, der sich nur kurzzeitig auflöste. Aber jetzt war es anders – schmerzhaft.

 

Das Wiedersehen – die körperliche Liebe funktioniert nicht mehr

Es wurde ein Treffen vereinbart zum Wiedersehen, übers Wochenende, mit einer
Übernachtung zusammen. Zu einem „richtigen“ Wiedersehen gehört auch die
körperliche Liebe. Der Wunsch war auch bei uns Beiden da. Aber es gab das
Problem, dass es nicht mehr „funktionierte“. Die lange Abstinenz, die Probleme der
Wechseljahre, das lange Verschweigen der Gefühle und Fantasien.  Ein Besuch beim Arzt ergab eine große Tüte Hormon Mittelchen, die uns keine Lösung schienen. Wir entschieden uns für einen hilfreichen Weg – ohne schädliche Nebenwirkungen.

 

Ein Fernprogramm mit Karin – entspanntes Sexualleben

Eine E-Mail mit Schilderung unserer Probleme an Karin Haemmerle mit Fotos von
uns beiden, war der Anfang eines Fernprogrammes mit ihr. Innerhalb kurzer Zeit waren die körperlichen Probleme aufgelöst. Auch viele schöne Tipps von Karin führten zu einem äußerst schönen, neuen Sexualleben. Die solange gefehlte Intimität war wieder da und wir genießen sie jetzt wie einen wertvollen Schatz. Unsere Freude an unserem Sexualleben ist jetzt auch nach 2 Jahren immer noch schön und intensiv, sogar viel schöner als früher, da wir heute so wunderbar entspannt damit umgehen können. Das haben wir zu einem großen Teil Karin zu verdanken und wir denken sehr oft daran in großer Dankbarkeit und Freude.

 

 

Wenn Sie sich beim Lesen unseres Berichtes wiedergefunden haben und Sie die gleichen Probleme plagen, zögern Sie nicht Kontakt mit Karin aufzunehmen, sie wird auch Ihnen voller Liebe und Verständnis helfen können, das Leben wieder zu genießen.

 

Tim + Eva aus Salzburg

 

 

Folgende Meditationen passen zu den im Text angesprochenen Themen

 

Exponentielle Intelligenz freisetzen durch sexuelle Transmutation

 

Erfüllte Beziehungen

 

 

 

 

 

 

Diese Informationen auf dieser Seite werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.
 

Copyright © 2018 Selbstheilunginlichtgeschwindigkeit.com | Alle Rechte vorbehalten